Banner 04 Kopie von filmfriend_nutzer_laptop_logo2

Öffnungszeiten:

Montag

15.30 - 17.30

Dienstag

15.30 - 17.30

Mittwoch

15.30 - 17.30

Donnerstag

15.30 - 17.30

Freitag

16.00 - 18.00

Kopie von filmfriend_nutzer_laptop_logo-202

Unsere Tipps bei FILMPRIEND

Personal Shopper
Raffinierter Psychothriller als Generationenporträt mit Kristen Stewart in einer Paraderolle als  persönliche Assistentin einer Pop-Berühmtheit. Der Film lotet Fetischismus, Geisterglauben und die Rolle des Fantastischen im Alltag aus und verdichtet sich zu einem Porträt der Mittzwanziger aus dem reichen Westen. Sehenswert ab 16 Jahren.

The King’s speech – Die Rede des Königs
In den 1930er-Jahren versucht Prinz Albert mit Hilfe eines Therapeuten, sein Stottern in den Griff zu kriegen, um seiner Rolle als Mitglied der englischen Königsfamilie gerecht werden zu können. Als sein Vater stirbt und er selbst die Krone des vom Krieg bedrohten britischen Imperiums übernehmen muss, wird dies zur Bewährungsprobe für Albert sowie für seinen Sprachtrainer. Sehenswert ab 12 Jahren.

Satte Farben vor schwarz
Bei einem seit Jahrzehnten glücklich verheirateten Ehepaar tun sich Gräben auf, als die Frau herausfindet, dass sich ihr an Krebs erkrankter Mann heimlich eine Zweitwohnung gemietet hat. Drama um ein gutsituiertes Paar, das sich nach einem ausgefüllten, materiell sorgenfreien Leben mit dem Tod auseinandersetzen muss. Mit Bruno Ganz und Senta Berger. Ab 16 Jahren.

Halt auf freier Strecke
Ein Familienvater erkrankt unheilbar an einem Hirntumor und hat nur noch wenige Wochen zu leben. Eindringlicher Film über die körperlichen und emotionalen Auswirkungen eines Krankheitsverlaufs und Sterbeprozesses, dem eine realistische Annäherung an sein Thema gelingt. Ohne Beschönigung und Rührseligkeit wird der Zuschauer mit den Tatsachen dieses Sterbens konfrontiert, wobei dessen Ungeheuerlichkeit Schritt für Schritt abgebaut wird. (Kino Tipp der katholischen Filmkritik) - Sehenswert ab 16.

Das Gelbe vom Ei
Die erste Junggesellen-Versteigerung in einem Dorf bringt die Gemüter in Wallung. Langjährige Frauenfreundschaften zerbrechen, niemand bekommt den Mann für einen Tag, den sie sich ersehnt hat, Zwietracht, Intrigen und Komplotte sind das Ende vom Lied. Deutsche Komödie mit ausgesprochener Jung-Starbesetzung.
Ab 16 Jahren.

Das Floß!
Katha ist sich sicher: Sie will Jana heiraten und ein Kind mit ihr. Doch für ihren Junggesellinnenabschied hat sich ihr Sandkastenfreund Charly was ganz besonderes ausgedacht:  Ein Wochenende. Zu fünft. Auf einem Floß. Mit dabei sind: ihr kleiner Bruder Tobi, ihr „neuer“ bester Freund Ken und Momo, der zukünftige Samenspender. Das kann nicht gut gehen. Das Floß! – eine improvisierte Tragikomödie auf dem Wasser.
Teilnahme am Filmfestival „Max Ophüls Preis“ 2015.

Die Vogesen – Schroffe Schönheit (Natur - Reisen - Deutschland 2010)
Die Vogesen präsentieren sich als facettenreiches  Mittelgebirge, dass in den Sommermonaten geradezu vor Leben sprüht. Lassen Sie sich 44 Minuten in dieses Naturparadies entführen!

The Dressmaker
Nach vielen Jahren kehrt Tilly zurück in ihre australische Heimat, die sie verlassen musste, weil sie als Kind zu Unrecht des Mordes beschuldigt wurde. Die schwierige gesellschaftliche Situation, mit der sich die Frau auseinandersetzen muss, wird dadurch entschärft, dass ihre Modekreationen bei den Frauen der Gegend sehr gut ankommen. Doch Tilly kam auch aus einem anderen Grund wieder zurück in das Dorf: sie will das Unrecht vergelten, das ihr vor Jahren angetan wurde.
Von uns empfohlen ab 16 Jahren

Trickfilme aus Europa
Warum immer nur nach Hollywood schauen, wenn man von Animationsfilmen unterhalten werden will? Gerade auch in europäischen Ländern gibt es wahre Meisterwerke der Trickfilmkunst, wunderschön gezeichnete Geschichten, poetisch, mal lustig, mal melancholisch, immer auf ganz besondere Art verzaubernd. Sie können einem ans Herz wachsen und sind eine grandiose, lohnenswerte Alternative! Sie finden sie bei Kollektionen unter „Trickfilme aus Europa“

Anne liebt Philipp
Die burschikose Anne und die hübsche Ellen verlieben sich beide in Philipp, den neuen Jungen in ihrer Klasse. Es entbrennt ein offener Kampf zwischen den beiden Rivalinnen. Sehenswert ab 10 Jahren.

Der kleine Spirou
Die Jugendabenteuer des populären Comic-Hotelpagen Spirou als Realverfilmung mit schönen Details, Charme und tollen Schauspielern.
Als ihm seine Eltern eröffnen, dass er nach den Sommerferien die Hotelschule besuchen soll, spürt der Junge, dass er viel lieber bei seinen Freunden bleiben und Abenteurer werden will. Mit ideenreichen Details, betörendem Charme und tollen Schauspielern entwirft der Film eine generationenübergreifende Fantasie am Übergang zur Pubertät, in der sich Humor und Action, angenehme Unterhaltung und anregende Nachdenklichkeit die Waage halten. – Empfohlen ab 10 Jahren.

Geheimnisvoller Garten – Frühlingserwachen
Wussten Sie, dass Pflanzen in der Nacht stärker wachsen als am Tag? Das liegt daran, dass in der Dunkelheit Gene angeschaltet werden, die das Wachstum beschleunigen. Deshalb finden wir am Morgen oft Blüten vor, wo am Abend zuvor noch fest geschlossene Knospen waren.
Das ist eine von vielen spannenden kleinen Geschichten, die der Film erzählt. Für jedes Alter geeignet!

Bastard (2011)
Ein 13-Jähriger entführt einen kleineren Jungen und erpresst dessen Eltern, für ihn eine Ersatzfamilie zu spielen. Allerdings wird auch der Täter erpresst, und zwar von einem gleichaltrigen Mädchen, das seine Zuneigung einfordert. Fulminanter Psychothriller, der gesellschaftlichen Schieflagen nachspürt, indem er das Gewaltpotenzial, das sie erzeugen, dort explodieren lässt, wo es am meisten schockiert: bei Kindern und Jugendlichen. Mit Martina Gedeck als Kriminalpsychologin. Empfohlen ab 16 Jahren

Langes Echo
Dokumentarische Langzeitstudie über die ostukrainische Stadt Dobropillja und ihre Bewohner im Frühjahr 2015, die vor Beginn der kriegerischen Auseinandersetzungen als „Perle des Donbass“ galt. Sehenswert ab 14 Jahren als Beitrag zum Verständnis des Krieges in der Ukraine.

Fanfaren und Gezwitscher
Musik begleitet unser Leben, prägt unsere Stimmungen und macht unsere Körper erst lebendig. FANFAREN UND GEZWITSCHER ist ein einstündiges Programm von animierten Kurzfilmen. Auf facettenreiche Art und Weise werden Klänge und Musik zum zentralen Thema. Höchster visueller und auditiver Genuss für Jung und Alt! Empfohlen ab 6 Jahren und nur bei filmfriend verfügbar.

Kai aus der Kiste
Berlin Anfang der 20er-Jahre: Ein reicher Amerikaner, der mit einer groß angelegten Werbekampagne den Kaugummi nach Deutschland bringen will trifft auf  Kai und seine Bande "Die schwarze Hand". Fürs DDR-Fernsehen entstandenes, schwungvolles Kinder-Musical, das - zuweilen sehr komisch, dann wieder einfühlsam - ein authentisches Bild der Zeit zeichnet. - Ab 8 Jahren.

Pferde stehlen
In einer einsamen Hütte erinnert sich ein alter Mann an einen schicksalshaften Sommer im Jahr 1948. Eindringlicher norwegische Romanverfilmung über glückliche und leidvolle Erinnerungen an eine Jugend im Schweden der 40er Jahre.
Den gleichnamigen Roman von Per Petterson gibt es bei uns unter der Mediennummer 2007/313.

John Rabe
Die authentische Geschichte des Hamburger Kaufmanns John Rabe (1882-1950), der als deutscher Firmenrepräsentant in China im Dezember 1937 mit anderen Ausländern in Nanking eine Sicherheitszone einrichtete und während des japanisch-chinesischen Kriegs einen Großteil der Zivilbevölkerung schützte. Sehenswert ab 14 Jahren.

Krieg der Knöpfe
Verfilmung des Kinderbuch-Klassikers von Louis Pergaud um die Fehde zwischen den Jungs zweier verfeindeter Dörfer in der französischen Provinz. Ein feinfühlig zwischen Humor und Drama vermittelnder Film, der auf die Sehnsucht der Hauptfigur Lebrac fokussiert, der Bevormundung durch die Erwachsenen zu entkommen. - Ab 6 Jahren möglich.

Nordwand
Zwei erfahrene Bergsteiger wagen sich im Juli 1936 an die Erstbesteigung der Eiger Nordwand, wobei ihre Großtat vom NS-Reich propagandistisch ausgeschlachtet werden soll. Als sie beim Abstieg in einen Wetterumschwung kommen, wandelt sich der Gipfelsturm zur Tragödie. Sehenswert ab 16 Jahren.

Die Lebenden reparieren
Kein Rührstück und kein Krankenhausdrama: Katell Quillévérés Meisterwerk zeigt, wie eine Herztransplantation die Leben ganz unterschiedlicher Menschen aufwühlt. Kunstvoll erzähltes Drama um Organspende als Hymne an das Leben. Sehenswert ab 16 J.

Jimmy’s Hall
Anfang der 1930er-Jahre kehrt ein Ire nach Jahren im Exil in sein Heimatdorf zurück und eröffnet wieder eine alte Tanzhalle, die er nicht nur als Vergnügungsstätte nutzt, sondern auch als politisches Forum. Das bringt ihn ins Visier von Staat und Kirche, die um ihre Vormachtstellung fürchten. Sehenswert ab 14 Jahren.

Lucky them
Eine Musikjournalistin wird von ihrem Chef auf einen Musiker angesetzt, der angeblich vor Jahren Selbstmord beging. Um ihren Job zu retten, nimmt sie den Auftrag an und begibt sich mit einem wenig kompetenten Kameramann auf die Suche nach dem Verschwundenen, der obendrein ihr Ex-Freund ist. Dramatische Komödie mit hervorragenden Darstellern. Ab 14 J.

Quatsch und die Nasenbärbande
Sechs aufgeweckte Vorschulkinder wehren sich gegen die Durchschnittlichkeit in ihrem Heimatdorf: Ihre Eltern erliegen distanz- und kritiklos den Verführungen eines Marktforschungsunternehmens, und als sie sogar die Großeltern ins Altersheim abschieben wollen, proben die Kleinen den Aufstand.
Ein turbulenter, lustvoll überdrehter Kinderfilm. Sehenswert ab 6 Jahren.

Mama Muh und die Krähe
Die ganze Geschichte beginnt an einem freundlichen Sommertag, als Mama Muh auf der Sommerweide beinahe über einen kleinen toten Vogel stolpert. Aber dann stellt sich heraus, dass er in Wahrheit noch lebt...
Ein prächtiger Animationsfilm für die ganze Familie - liebevoll gestaltet nach den Kinderbüchern von Tomas Wieslander. Sehenswert ab 4 Jahren.

Der Mondmann
Liebenswerter Trickfilm nach dem Bilderbuch-Klassiker von Toni Ungerer.
Es gibt ihn wirklich, den Mondmann. Er ist ein sehr neugieriges Wesen und möchte nur zu gern wissen, wie es auf der Erde so ist. Sehenswert ab 8 Jahre

Lass uns abhauen
Ein junger Student hat mithilfe einer Formel ausgerechnet, dass er sein Leben lang allein bleiben wird. Als er sich deswegen von einer Brücke stürzen will, kann ihn eine junge Frau in letzter Sekunde davon abhalten. Die beiden begeben sich auf eine gemeinsame Reise, an dessen Ende Oskars Lebenswille stehen könnte. Sehenswert ab 14 Jahre

Whale Rider
Der traditionsbewusste Führer eines Maori-Stammes auf Neuseeland kann nicht akzeptieren, dass ihm seine Tochter nur eine Enkelin statt eines Nachfolgers schenkte. Als Wale, die heiligen Tiere der Maori, an den Strand gespült werden, sieht der Stamm großes Unheil kommen, das Mädchen aber seine Chance. Sehenswert ab 12 Jahre.

Fräulein Stinnes fährt um die Welt
(Dokumentarischer Spielfilm über die abenterlich- strapaziöse Reise von Clärenore Stinnes (1901-1990), die 1927 als erster Mensch die Welt im Auto umrundete. Wunderbar gespielt von Sandra Hüller! Sehenswert ab 14 Jahren.)

Zimt und Koriander
(Eine in Konstantinopel lebende Familie griechischer Abstammung wird 1964 ihrer Heimat verwiesen. Nur der Großvater. ein Gewürzhändler, darf bleiben. Sehenswert ab 14 Jahren.)

 

[Startseite] [Medien] [Buchtipp des Monats] [Neuanschaffungen] [Filme bei FILMFRIEND] [Shop] [Veranstaltungen] [Benutzerordnung] [Kontakt] [Impressum] [Franziska]