Banner 04

Öffnungszeiten:

Montag

15.30 - 17.30

Dienstag

15.30 - 17.30

Mittwoch

15.30 - 17.30

Donnerstag

15.30 - 17.30

Freitag

16.00 - 18.00

der-wal 400

TIPP des Teams

Ironmonger, John:  Der Wal und das Ende der Welt

Eines Tages wird ein junger Mann am Strand des kleinen, beschaulichen Fischerdorfes St. Piran an Land gespült. Die Bewohner des Dorfes in Cornwall nehmen sich liebevoll des Neuankömmlings an. Dieser, ein Ex-Londoner Investmentbanker namens Joe Haak, ist aus der britischen Metropole geflüchtet, nachdem sein von ihm erfundener und programmierter Computer "Cassie" falsche Gewinnprognosen errechnet hatte. Doch kurz nach ihm strandet ein riesiger Finnwal an der Küste. Erst durch Joes beherztes Engagement retten die Dorfbewohner das dem Tode geweihte Tier, indem sie ihn aus dem Sand ausgraben und ihm dadurch eine Rückkehr ins Meer ermöglichen. Joe beginnt sich in den darauffolgenden Wochen immer mehr in die Dorfgemeinschaft zu integrieren. Wurde er zu Beginn noch als etwas eigenartiger Sonderling aus der Stadt betrachtet, legen die schrullig-gemütlichen Küstenbewohner rasch viel Wert auf seine Meinung und Freundschaft. Als das Computerprogramm einen drohenden Weltuntergang prognostiziert, ist es Joe, der mit seinen letzten Ersparnissen Unmengen an Vorräten, Medikamenten und Notfallausrüstung besorgt, um den Bewohnern ein Überleben nach der Apokalypse zu garantieren. Der Weltuntergang bleibt aber glücklicherweise aus, allerdings bedroht eine sehr aggressive Grippeepidemie analog der zur Zeit herrschenden Corona- Pandemie die bis dato idyllische Dorfgemeinschaft. Letztendlich strandet auch der Wal erneut an der Küste.

In John Ironmongers Roman spielt die Bibelgeschichte rund um Jonas und den Walfisch klarerweise eine tragende Rolle. Der Wal als Retter und als Parabel für die abgewendete Apokalypse. Eine schöne, hauptsächlich in Dialogen präsentierte und in Zeitblenden zusammengeraffte, ausdrucksstarke Geschichte über die zeitlose Bedeutung von Mitgefühl, Gemeinschaft und Solidarität, die in beeindruckenden sprachlichen Bildern erzählt wird.

Mediennummer 2021/ 186 

Empfohlen von Mechthild und Uwe Kaltenthaler

Hier kommen Sie zu den Tipps der vergangenen Monate

Hier kommen Sie zu unserem Online-Katalog!

Hier können Sie direkt beim Borromäusverein bestellen

[Startseite] [Medien] [Tipp des Monats] [Neuanschaffungen] [Shop] [Veranstaltungen] [Benutzerordnung] [Kontakt] [Impressum] [Franziska]